Aktuelle Tipps

Pflanzen von grünem Spargel

Zunächst wird ein 30 cm breiter Graben ausgehoben, die Erde wird zur Seite gelegtIn den Graben wird eine Kompostschicht von 5 cm gelegtGrüner oder weißer Spargel? Der Kleingärtner entscheidet sich meistens für den grünen Spargel. Warum? Er soll gesünder sein und schmeckt intensiver als der weiße Spargel. Zudem ist der Anbau für den Ökogärtner weniger arbeitsintensiv.

Das grüne Kraut des Grünspargels (wenn er geschossen ist) kann man als Beigabe bei Blumensträußen verwenden.

Zum Anbau: Je nachdem wie streng und lang ein Winter ist, legt man ein Spargelbeet im März/April an. Zunächst hebt man einen Graben von einer Breite einer Schaufel und einer Tiefe von 20-25 cm aus. Nachdem man den Graben ausgehoben hat, gibt man eine ca. fünf cm dicke Schicht Kompost hinein.

Die Spargelwurzelballen werden im Abstand von 25 cm gelegt

Der Graben wird wieder zugedecktAuf die Kompostschicht wird dann die Spargelpflanze jeweils im Abstand von 40 – 50 cm gelegt. Sie besteht aus einem Pflanzherzen von dem wie von bei einem Tintenfisch viele Stränge abgehen.

Die Ausläufer können bis zu 20 cm lang sein. Dann wird der Graben mit der zuvor ausgehobenen Erde wieder zugeschüttet. Nach 2 Jahren kann man den Spargel ca. 10 – 12 Jahren lang ernten.

Unsere Empfehlung: Im Herbst mit Kompost düngen und das Beet immer mit Mulch abdecken.

 

Das grüne Kraut sorgt für Nährstoffe im nächsten Jahr

Ökogarten der VHS Völklingen
Gehlheidstraße • 66333 Völklingen-Fürstenhausen

Aus dem VHS-Ökogarten ist der Bürgergarten Völklingen geworden:
zur Projektbeschreibung

Die VHS Völklingen bedankt sich bei allen Ökogärtnern, die zu diesem nachhaltigen Projekt ein Beitrag geleistet haben.