Gemüse im Ökogarten – Mangold (Beta vulgaris)

Weitere Informationen mit Links zum Thema Gemüse im Ökogarten erhalten Sie am Ende dieser Seite.

Mangold ist in unseren Gärten eher selten zu finden. Warum, verstehen wir Ökogärtner aus Völklingen nicht. Mangold kann wie Spinat in der Küche zubereitet werden und ist sehr vitaminreich. Seine großen Blätter sind auch viel einfacher zu waschen und zu säubern. Wir können zwischen dem Stiel- oder Rippen-Mangold und dem Blattmangold unterscheiden. Im Ökogarten haben wir den Stiel-Mangold ausgewählt. Der Stiel schmeckt etwas bitter und wird zuweilen nicht mit verwendet.

Mangold – ein unterschätztes, wertvolles Gemüse

Mangold ist ein Mittelstarkzehrer. Wir haben im Herbst das vorgesehene Beet mit Kompost versorgt. Mangold kann in Mischkultur zu Bohnen und anderen Hülsenfrüchten, aber auch zu Möhren und Radies angebaut werden. Im Ökogarten haben wir den Boden tiefgründig gelockert. Die Beete sind während der Vegetationszeit gemulcht. Da der Mangold eine große Blattmasse entwickelt, empfehlen wir, ständig nach Schnecken Ausschau zu halten. Beim Mangold kann man die äußeren Blätter ernten und das Herz weiter wachsen lassen. Wichtig beim Mangold: Ausreichend gießen. Die große Blattmasse verlangt nach einer ausreichenden Bewässerung.

Die äußeren Blätter kann man nach und nach erntenMangold in Mischkultur mit Salat und KohlpflanzenImmer nach Schnecken Ausschau halten

Übrigens: Im Biogarten haben wir Mangoldsamen selbst gewonnen. Ein oder zwei Mangoldpflanzen stehen lassen und über Winter mit Laub abdecken. Im zweiten Jahr treibt der Mangold zur Blüte aus.

Hier ist der Mangold vereinzelt in Mischkultur angebaut, die Eimer sind als Schneckenbarriere für Solitärpflanzen eingesetztMannshohe Blütenstände des MangoldDer reife Samen ist einfach zu ernten

Mischkulturpartner im Biogarten: Buschbohne, Kohl, Möhren, Radieschen, Rettich, auch Salat
Pflanzenabstand in der Reihe: in der Reihe aussäen, nach und nach vereinzeln,
40 cm Abstand
Abstand der Reihen: 30 cm
Nährstoffansprüche: Mittelstarkzehrer
Sorten (im Ökogarten eingesetzt): Glatter Silber
Ökogarten-Empfehlungen: Nachsaaten, ausreichend gießen, nach Schnecken absuchen, Samen gewinnen

Ökogarten der VHS Völklingen
Gehlheidstraße • 66333 Völklingen-Fürstenhausen

Aus dem VHS-Ökogarten ist der Bürgergarten Völklingen geworden:
zur Projektbeschreibung

Die VHS Völklingen bedankt sich bei allen Ökogärtnern, die zu diesem nachhaltigen Projekt ein Beitrag geleistet haben.