Förderung von Nützlingen – Insektennisthölzer

Weitere Informationen mit Links zum Thema Förderung von Nützlingen erhalten Sie am Ende dieser Seite.

Insektenhölzer sind für Wildbienen und Schlupfwespen sinnvolle Angebote. Wildbienen dienen zur Bestäubung der Obstbäume und Blütenpflanzen. Die Schlupfwespen legen mit ihrer Legeröhre die Eier in die Raupen verschiedener Insektenlarven. So wird die Raupe der Lauchmotte heimgesucht. Aus den Eiern schlüpfen in der befallenen Larve die Larven der Schlupfwespe, die die Opfer-Larve von innen heraus fressen und aushöhlen. Die Eiablage mancher Schlupfwespenarten, die im Garten auf Insektenfang gehen, legen ihre Eier in Gänge von Baumstämmen oder teil verrottetem Holz.

Verschiedene Insektennisthölzer

Insektennistholz von Heinz ErvenInsektennistholz im Ökogarten: Die belegten Gänge sind zugemauertPaket aus Bambusstücken: Wohnungsangebot für Wildbienen

Für ein Insektennistholz kann man einen Holzklotz nehmen, in den wir Löcher unterschiedlichen Durchmessers bohren. Die Schlupfwespe prüft zunächst mit den Fühlern, ob der Gang zur Eiablage geeignet ist. In den Holzgang legt die Schlupfwespe ein Ei, gibt Nahrung hinzu und mauert das Loch zu. Somit kann man die Belegung leicht erkennen. Die ausgewachsenen Wildbienen oder Schlupfwespen brechen den Verschluss auf und fliegen von dannen.

Schlupfwespe als Larvenjäger und Parasit

Schlupfwespe bei der Inspektion des GangesSchlupfwespe mit LegestachelSchlupfwespe, Helfer im Biogarten

Weitere Möglichkeiten sind das Zusammenbinden von Stroh, Schilf oder Bambus. Man kann diese Insekten-Nisthilfen auch in Bäume hängen. Wer einen Reisighaufen im Garten hat oder verrottetes Holz vorweisen kann, braucht sich nicht viele Gedanken zu machen.

Ökogarten der VHS Völklingen
Gehlheidstraße • 66333 Völklingen-Fürstenhausen

Aus dem VHS-Ökogarten ist der Bürgergarten Völklingen geworden:
zur Projektbeschreibung

Die VHS Völklingen bedankt sich bei allen Ökogärtnern, die zu diesem nachhaltigen Projekt ein Beitrag geleistet haben.